Altersbestimmung € 95,- zzgl. MwSt.

Diese Aufwendungen beinhalten die Extraktion des Molaren, meine seit über 30 Jahren bewährte und dafür erarbeitete Spann- und Proben Präparationstechnik im Serienschnitt (Mehrfachschnitt nach A. Schatz seit 1987),  anschließendes Polieren und ggf. auch Einfärben der Zonierungen mit Fuchsin-Pikrin (ein spezielles Ätzverfahren der entnommenen Zahnproben) zur kontrastreicheren Freilegung der jährlich gebildeten Zahnzement-Zonierungen. Müssen diese Arbeiten ggf. auch noch am M2 zusätzlich mit untersucht werden, so fallen dafür keine weiteren Kosten an!

 

Nachweisliche fotografische Expertise und Gutachten € 65.- zzgl. MwSt.

Dieses dokumentiert in nachweislicher fotografischer Form und zur Vorlage das ermittelte Alters des Cerviden aller jährlich gebildeten Zonierungen, sowie den mir zur Verfügung gestellten Angaben wie Erleger, Erlege-Datum, geführter Name des Cerviden (falls vorhanden), Jagdgebiet, Revier, Besonderheiten, Bemerkungen, etc.! Das Gutachten wird Ihnen im Original und wenn gewünscht auch noch zusätzlich in digitaler Form per E-Mail als PDF-Datei übermittelt!

 

Dieses dient vorwiegend zur Klärung von Streitfällen und ist für Jagdbehörden, Hegeringe, Rotwildhegegemeinschaften oder Bewertungskommissionen von besonderer Wichtigkeit!

Natürlich auch hoch interessant aus rein privatem Interesse seines erlegten "alten" Lebens-Hirschen oder -Bock´s!

 

Interessant für Hegeringe und  Rotwild-Hegegemeinschaften:

Bei einer Mindestanzahl an Zahnschliff-Analysen ab 10 Stk./Jahr erhalten Sie einen Mengen-Rabatt von 15%.

 

Verfügen Sie über eine USt-ID Nr. (ATU Nr.)  dann wird die Rechnung darauf ausgestellt und sie sind somit MwSt. befreit.

 

Die Rechnung wird prinzipiell auf den Auftraggeber ausgestellt,

jedoch können Auftraggeber und Kostenträger manchmal unterschiedlich sein, z.B. Auftraggeber ist eine RHG, Bewertungskommission, Jagdbehörde und der Kostenträger der Erleger - oder umgekehrt! Daher bitte um die schriftliche Mitteilung im Begleitschreiben des Auftraggebers mit entsprechender Rechnungsanschrift dazu.

 

Kosten für Verpackungsaufwendungen und Rückversand € 10.- oder kostenlos:

Die anfallenden Kosten für Handling, Verpackung, Versand des restlichen Kieferastes zusammen mit den Zahnproben und dem Gutachten werden separat berechnet und betragen

€ 10.- netto für Sendungen nach Deutschland und Österreich (andere EU- Staaten und die Schweiz € 20.- netto)

 

Benötigen Sie den restlichen Kieferast nicht mehr, so ist der Rückversand der Zahnproben und dem Gutachten KOSTENFREI. Der Kieferast wird dann noch ein Jahr lang bei mir archiviert und anschließend entsorgt!

 

Wie lange müssen Sie auf das Ergebnis warten:

Eine Zahnschliff-Auswertung dauert je nach Auftragslage durchschnittlich 6 bis 8 Wochen!

In zeitlich dringenden Fällen lassen Sie mich Ihren Termin dazu rechtzeitig wissen!

 

Fachvorträge für Rotwildhegegemeinschaften auf Vorstandssitzungen und Hegeschauen:

Gerne komme ich auf Anfrage und terminlicher Absprache zu Ihnen im Rahmen einer Hegeschau oder Vorstandssitzung um einen Fachvortrag zum Thema der Altersbestimmung am Zahnschliff, den Feinheiten und Unterschieden, den biologischen Zusammenhängen des stoffwechselbasierenden Aufbaues dieser Zonierungen von Zahnzement abzuhalten. Dazu bringe ich dann interessantes Anschauungsmaterial zur Präsentation mit.  Dieser Vortrag ist immer wieder hoch interessant für die anwesenden Jäger/innen.

 

Kontaktieren Sie mich dafür zeitnah vorab zur Terminvereinbarung und auch zur Preisabsprache!